Zum Leit­wort »Zukunft braucht Hei­mat« prä­sen­tier­te ich als AEK-Grup­pen­lei­ter in der Hal­le 7 eine gro­ße Buch­aus­stel­lung aus »30 Jah­re Baye­ri­scher und 20 Jah­re Böh­mi­scher Bil­dungs­for­schung«. Sie zeig­te aus­ge­wähl­te Exem­pla­re der »Schrift­gut­samm­lung Now­eya­na« und Neu­erschei­nun­gen, die auch als E-Book unter Goog­le »now­eya­na mering« abruf­bar und kos­ten­los aus­druck­bar sind.

Aus »30 Jah­re Baye­ri­scher und 20 Jah­re Böh­mi­scher Bil­dungs­for­schung«

Die Publi­ka­ti­on »Grenz­über­schrei­ten­de Bil­dungs­re­gi­on Eure­gio Egren­sis - Bil­dungs­brü­cken zwi­schen Bay­ern und dem Eger­land« weist in die Zukunft.»Bildungsbrücken zwi­schen Eger und Würz­burg«, Podi­ums­do­ku­men­ta­tio­nen in der Neu­bau­kir­che der Alten Uni­ver­si­tät Würz­burg und an der Wirt­schafts­fa­kul­tät Cheb/Eger der Uni­ver­si­tät Plzeň erin­nern im 260. Todes­jahr Bal­tha­sar Neu­manns auch an sei­ne Eger­land­hei­mat. Vom 9. bis 11. Sep­tem­ber 2011 tra­fen sich noch leben­de »Ege­rer LBA-ler« in Würz­burg zum Klas­sen­tref­fen: Sie­he auch »Ege­rer Klas­sen­tref­fen in der »Bal­tha­sar-Neu­mann-Stadt« Würz­burg«

Doku­men­ta­ti­on: »Bil­dungs­brü­cken zwi­schen Eger und Würz­burg« – im 260. Todes­jahr­Bal­tha­sar Neu­manns

Zwei­te Hei­mat im Wit­tels­bach­er­land

Die Inte­gra­ti­on im Frei­staat Bay­ern bele­gen exem­pla­risch die neu­en E-Bücher: »Hun­dert Jah­re Markt Mering mit tau­send­jäh­ri­ger Geschich­te« (Link zum Buch) und  »Mer­ching an der Paar im Wit­tels­bach­er­land« (Link zum Buch). Aus der »Sach­gut­samm­lung Now­ey« erwe­cken Rekon­struk­ti­ons­mo­del­le des Vater­hau­ses, der Schu­le und Kir­che des zer­stör­ten grenz­na­hen Geburts­or­tes Neu­bäu im Böh­mer­wald – Erin­ne­run­gen an die Hei­mat im süd­li­chen Eger­land.

Ers­te Hei­mat im nörd­li­chen Böh­mer­wald des süd­li­chen Eger­lan­des

Die »Schrift­gut­samm­lung Now­eya­na« wird vom »Baye­ri­schen Haupt­staats­ar­chiv« und die »Sach­gut­samm­lung Now­ey« vom »Sude­ten­deut­schen Insti­tut e.V.« für das geplan­te »Sude­ten­deut­sche Muse­um« in Mün­chen digi­tal auf­be­rei­tet.  Minis­ter­prä­si­dent Horst See­ho­fer sprach den bald­mög­lichs­ten Bau­be­ginn und erhielt den »Karls­preis« für den »baye­risch-böh­mi­schen Brü­cken­bau«. »Her­kömm­li­che Grenz­land­kul­tu­ren und regio­na­le Ent­wick­lungs­li­ni­en« stellt der Sam­mel­band »Remi­nis­zen­zen inmit­ten Euro­pas und baye­risch-böh­mi­sche Per­spek­ti­ven der offe­nen Gren­zen« in der aus­ge­stell­ten »AEK-Stu­di­en­rei­he Bil­dungs­re­gio­nen« vor. Hei­mat erscheint als  Bil­dungs­pro­zess der Her­kunft und Hin­kunft von Gene­ra­tio­nen in Bil­dungs­re­gio­nen.

Aus der Bil­der­ga­le­rie zur »AEK-Aus­stel­lung Now­eya­na«, die in der Mes­se­hal­le 7 tau­sen­de Inter­es­sen­ten besuch­ten: Vie­le Dis­kus­sio­nen mit dem Autor erga­ben über­ein­stim­mend:
»Zukunft braucht Hei­mat« - aber auch »Hei­mat braucht Zukunft inmit­ten Euro­pas«!

Nach­hal­ti­ge Euro­pa­po­li­tik, erst recht in der der­zei­ti­gen Finanz­kri­se, bedarf drin­gend auch eine fun­dier­te per­spek­ti­vi­sche Euro­pa­päd­ago­gik in grenz­über­schrei­ten­den Bil­dungs­re­gio­nen!