Im »Werk­statt­ge­spräch Bil­dungs­for­schung« wur­de die erneu­er­te Home­page  www.aek-ev.de  und der dazu inte­grier­te Link der »Arbeits­grup­pe Bil­dungs­for­schung / www.waldemar-nowey.de« vor­ge­stellt.

Fami­li­en-, wirt­schafts- und kul­tur­ge­schicht­li­che Bezü­ge zu Fal­ken­au

Der »Eger­land­be­such« im Stadt­mu­se­um Sokol­ov / einst »Schloss Fal­ken­au«  war fami­li­en­ge­schicht­lich auf­schluss­reich.Das Gra­fen­ge­schlecht Schlick aus Eger über­gab 1434 die »Fal­ken­au­er Herr­schaft« an die Gra­fen Nostitz-Rien­eck. Mit dem anwe­sen­den Nostitz­nach­fah­ren Graf Franz Erwein bete­ten wir in der Kapu­zi­ner­gruft. Das Archiv­bild »Che­mi­sche Fabrik 1927« belegt die Arbeits­stel­le mei­nes Vaters Josef Now­ey in Fal­ken­au, bis er 1929 in die Fahr­rad­fa­brik »Pre­mier­wer­ke Eger« wech­sel­te. Als Klein­kind war ich  also auch ein »Falkenauer«.und von 1941 bis 1944 Stu­dent der Leh­rer­bil­dungs­an­stalt in Eger.

Die »Fal­ken­au­er AEK-Begeg­nung« ende­te mit einem Kon­zert der »Phil­har­mo­nie Teplice/Teplitz« im Thea­ter des Berg­ar­bei­ter­heims.