Spä­te Heim­kehr nach Bay­ern, nach Mer­ching an der Paar im Wit­tels­ba­cher Land“ - am 5.Januar 1950 - beschreibt das gleich­na­mi­ge E-Book auf: www.mering.de: „Mer­ching an der Paar im Wit­tels­bach­er­land“ wur­de mei­ne „zwei­te Hei­mat“, wie sie auch das gleich­na­mi­ge E-Book vor­stellt.

Am 19.Oktober 1956 ver­ehe­lich­te Bür­ger­meis­ter Johann Neßl stan­des­amt­lich sei­ne Toch­ter Johan­na Neßl in Mer­ching - „im Wit­tels­ba­cher Land“ - mit dem spät­heim­ge­kehr­ten und „aus dem Eger­land“ ver­trie­be­nen Leh­rer Wal­de­mar Now­ey.

Am 20.Oktober 1956 gab dazu  Pfar­rer Josef Stie­fen­ho­fer im Trau­ungs­got­tes­dienst in St. Mar­tin den kirch­li­chen Segen.

Anläss­lich des 60. Ehe­ju­bi­lä­um am 19. / 20. Okto­ber 2016 lud Pfar­rer Prof. Dr. Tho­mas Schwartz  zum „Sonn­tags­got­tes­dienst  für  Ehe­ju­bi­la­re“  am  20. Novem­ber 2016  in St. Micha­el in Mering ein. Beim anschlie­ßen­den Emp­fang im „Papst-Johan­nes-Haus“ wünsch­te er allen, auch dem „ältes­ten anwe­sen­den Jubi­lä­ums­paar Johan­na & Wal­de­mar Now­ey“ zur „Dia­man­te­nen Hoch­zeit“, wei­ter­hin alles Gute und Got­tes Segen. Zur Erin­ne­rung an den fei­er­li­chen Sonn­tags­got­tes­dienst und an die gemein­sa­me kirch­li­che Hoch­zeits­ver­an­stal­tung über­reich­te er Gedenk­ker­zen.