Um 13:00 Uhr tra­fen sich sieb­zig­jäh­ri­ge ehe­ma­li­ge Schüler(innen) mit ihrem 86-jäh­ri­gen ehe­ma­li­gen Ober­leh­rer Wal­de­mar Now­ey in der St.Franziskus-Kirche  in Mering. Im Dank­got­tes­dienst mit Orts­pfar­rer Prof. Dr. Tho­mas Schwartz gedach­ten sie der ver­stor­be­nen Mitschüler(innen) und Lehrer(innen). Frau Christl Gerst­mayr sprach Bitt­ge­be­te. In der Pre­digt erwähn­te der noch jun­ge Geist­li­che auch sei­ne »gleich­alt­ri­ge Mut­ter«. Die Jubi­la­re könn­ten also sei­ne Eltern sein. Er emp­fahl die Home­page www.waldemar-nowey.de: E-Bücher berich­ten auch über die Kriegs­ge­fan­gen­schaft ihres ehe­ma­li­gen Leh­rers.

In der Gast­stät­te Calab­re­se in Mering-St. Afra begrüß­te Klas­sen­spre­cher Johann Ach­mil­ler den ein­zi­gen noch leben­den Klas­sen­leh­rer Now­ey. Er habe im »Tech­ni­schen Zei­chen-Unter­richt« vor­bild­li­che vor­be­ruf­li­che Bil­dungs­ar­beit geleis­tet. Vie­le Klas­sen­ka­me­ra­den wur­den tüch­ti­ge Inge­nieu­re oder Fach­ar­bei­ter. Sie feh­len heu­te euro­pa­weit.

Beim »Klas­sen­tref­fen im Ren­ten­al­ter« wur­de auch viel über »Merin­ger Geschich­te« erzählt. Sie umrahmt sym­bo­lisch das fol­gen­de  Klas­sen­fo­to von »Haus des Bil­des« in der kunst­his­to­risch bedeut­sa­men St. Fran­zis­kus-Kir­che.